Otometrics verhilft Kindern in Sambia zum besseren Hören

Sambia ist ein Land mit 16 Millionen Einwohnern und nur einem praktizierenden Audiologen. Nicht jeder, der einen Hörtest oder eine Hörgerätanpassung benötigt, bekommt Hilfe. In Zusammenarbeit mit der großbritannischen Hilfsorganisation Sound Seekers hilft Otometrics dabei, dies zu ändern.

Mit vereinten Kräften helfen Otometrics und Sound Seekers Schulkindern und Krankenhausmitarbeitern in Sambia

Anfang diesen Jahres hat Otometrics Zeit, Ausrüstung und zwei Mitarbeiter zur Verfügung gestellt, um Krankenhausmitarbeiter in Sambia in den Grundlagen der Audiologie und der Anpassung zu schulen. Lillian Huang, Audiologin bei Otometrics China und Kris Philips, leitender Servicetechniker von Otometrics US/Audiology Systems, Inc., verbrachten eine Woche vor Ort, um die örtlichen Krankenhausmitarbeiter in Sambia zu unterstützen und im Screening von Schulkindern und dem Kalibrieren von Hörakustikgeräten zu unterweisen.

children

Lillian Huang, Audiologin bei Otometrics China, hilft Kindern in Sambia

Sound Seekers ist eine Hilfsorganisation aus Großbritannien, die Gehörlosen und Hörgeschädigten in einigen der ärmsten Gemeinden der Welt hilft. In Sambia sind Sie vertreten, da hier die Not besonders groß ist. Laut Sound Seekers werden in Sambia jeden Tag 5-10 Babys mit Hörverlust geboren.

„Es ist kein Geheimnis, dass Hörverlust die soziale und schulische Entwicklung von Kindern beeinträchtigt“, erläutert Trine Marqvard, Marketingleiterin und CSR-Koordinatorin bei Otometrics. „Wir sind stolz darauf, in der Lage zu sein, lokale Krankenhäuser in Sambia in den Bereichen Hörverlust, Prävention und der Bedeutung von Hörakustik bei Kindern durch Projekte wie dieses aufzuklären.“

Die beiden Mitarbeiter von Otometrics hatten viel zu tun. Eine der Herausforderungen für Mitarbeiter im Gesundheitswesen in Sambia sind veraltete Geräte.

zambia kris

Kris Philips, leitender Servicetechniker bei Otometrics/ASI kalibrieren geräte in Sambia

„Die meisten Geräte sind in einem ziemlich schlechten Zustand“, sagt Kris Philips, leitender Servicetechniker bei Otometrics. „Obwohl offensichtlich gut damit umgegangen wird, sind die Geräte einfach uralt. Daher war meine oberste Priorität, einige Geräte zur Anpassung von Hörgeräten wieder funktionsbereit zu machen, damit Luft/Knochenleitungshörer/Sprache an allen Krankenhaus-Testeinrichtungen verfügbar ist. Derzeit verwenden sie ausschließlich Luft/Knochenleitungshörer.“ 

Neben dem Besuch einer örtlichen Schule verbrachten Lillian Huang und Kris Philips ihre Zeit im Ndola Central Hospital – dem größten Krankenhaus im Norden von Zentral-Sambia. Lillian Huang traf sich mit dem HNO-Arzt, besuchte Pflegekräfte, um ihre Fragen zu beantworten und hielt einen kurzen Vortrag über Audiologie für die Mitarbeiter des Krankenhauses.
 
Kris Philips und Lillian Huang waren sich einig, dass diese Reise außergewöhnlich und ohne Zweifel ein unvergessliches Erlebnis war. Und dem Lächeln der Kinder zufolge, war die Reise für alle Beteiligten ein Erfolg.

Erfahren Sie mehr über Sound Seekers